Jahresfest 2022

Im Juni 2022 ist das traditionelle Jahresfest in Naßwald im Wirtshaus zum Raxkönig geplant. Der genaue Termin folgt in wenigen Tagen. www.raxkoenig.at

Hauptversammlung 2020

Sie hat stattgefunden, und zwar am Freitag, 21. August, 15.00 Uhr in der Evangelischen Pfarrgemeinde A.B. Wien-Hetzendorf.

Bericht demnächst hier.

Jahresfest 2019

Das Jahresfest 2019 des MLB wurde am 20.Oktober in Großpetersdorf gefeiert.

Es war ein gut besuchter Gottesdienst; der Ortspfarrer Carsten Marx und Obmann Jörg Lusche haben die Liturgie gestaltet, Martin Hrabe predigte über die für den Sonntag vorgesehene Stelle, Jak 2, 14 - 26, - es war ganz so, als ob die für den Leseplan Verantwortlichen gewußt hätten, dass der Text nicht besser zur MLB-Tagung ("Der Glaube ohne Werke ist tot") passen könnte. An der "Vollversammlung" haben dann auch ca. 60 Personen (fast alle Gottesdienstteilnehmer) teilgenommen.
                                                                                               Martin Hrabe

 

Dr. Pál Fónyad wird "Ehren-Obmann"

In fröhlicher "Vorstands-Runde" bekam unser Ehren-Obmann Pál Fónyad sein Geschenk und seine Urkunde überreicht! Ad multos annos, lieber Pál - und ein herzliches Dankeschön für all Deine Arbeit!

 


               Fotos: Martin Hrabe

Unser Folder


Der Folder des Martin-Luther-Bundes Österreich kann 
hier heruntergeladen werden.
Bitte für jegliche Form der Werbung und Information über die Arbeit des MLB nutzen.

Jahresbericht des Bundesobmannes 2017

Dieser Bericht ist mein letzter als Bundesobmann. So ist er nicht nur ein Jahresbericlrt,
sondern ein Kurzbericht über 21 Jahre Tätigkeit. Mit dem Martin-Luther-Bund (MLB) bin ich seit WS 1969 in Erlangen eng verbunden, wo ich im Theologenheim gewohnt habe, und später Studienleiter wurde. In Österreich zuerst nur am Rande des Martin-Luther-Bundes mit dabei, war ich Diözesanobmann in Niederösterreich, ab 1996 nach dem Rücktritt des Bundesobmannes OKR Hans Größing Bundesobmann, in der Folge Mitglied der Bundesversammlung in der Zentrale Erlangen, Mitglied des Bundesrates ebendort, Mitarbeiter im Arbeitskreis für die Theologischen Tagungen, später dessen Leiter. Der bereits vor einem Jahr angekündigte Rücktritt ist aus Altersgründen notwendig. Im Bundesvorstand in der Zentrale behalte ich bis Ende 2019 mein Mandat. Dieses ist nicht gebunden an die Tätigkeit in Österreich.

Zu allererst möchte ich allen Mitarbeitenden im MLBÖ danken. Ohne ihre Treue und ihren ehrenamtlichen Einsatz wäre vieles nicht möglich gewesen. Dankbar denke ich an Diakon i.R. Günter Winterbauer, der leider nicht mehr unter uns ist. Er wurde am 26. Januar 2017 heimgerufen. Wir haben ihn am 14. Februar 2017 arn Evangelischen Friedhof Wien-Matzleindorf in Gottes Hand befohlen. Als Geschäftsführer nahm er an unserer Arbeit aktiv teil. (Nachruf auf www.martin-luther-bund.at) Besonders danke ich Frau Rosalia Kaltenbacher, die unsere Finanzen sehr gewissenhaft führt und auch in Zukunft führen wird. Der Dank gebührt unseren Spendem und jenen Gemeinden, die unsere Arbeit mit der jährlichen Kollekte unterstützen. Dank unserer Kirchenleitung bleibt die empfohlene Kollekte im Kollektenplan und die Unterstützung für die Ersttalare damit (50%) aufrecht.... (weiter lesen)

Bundesversammlung und Neuwahlen

Am Samstag 17. Juni fand die Vorstands-Sitzung des MLB  Österreich in Linz statt. Außer den aktuellen Themen wie Jahresbericht, Rechnungsabschluss und Voranschlag 2018 war die Nachfolge des scheidenden Bundesobmannes Pfarrer i.R. Mag. Dr.h.c. Pál Fónyad ein Thema. 21 Jahre hat Pfarrer Fónyad das Amt des BOM innegehabt. Immer sind ihm die Begegnung von Angesicht zu Angesicht, der Austausch und der persönliche Kontakt wichtig gewesen. So ist  im Laufe der Jahre ein dichtes Netzwerk entstanden und sind viele Brücken der Verständigung gebaut worden. Somit kann der MLB Österreich gut weiterarbeiten, vor allem seiner Vermittlerfunktion Richtung Osteuropa gut nachkommen.

Am darauf folgenden Sonntag, dem 1. nach Trinitatis, wurde in der Pfarrgemeinde Linz-Dornach Gottesdienst gefeiert, in welchem der Generalsekretär, Pfarrer Michael Hübner, die Predigt hielt. Anschließend, in der Bundesversammlung, wurde der Kandidat für das Amt des Bundesobmannes vorgestellt, Jörg Lusche, Pfarrer in St.Aegyd am Neuwalde-Traisen, Niederösterreich. Er wurde einstimmig gewählt und nahm das Amt an, er wird es am 1. Januar 2018 antreten und sich bis dahin einarbeiten.

Für zwei weitere Bundesländer wurden neue Obmänner gewählt: Pfr. András Pál für Niederösterreich, und Pfarrer Carsten Marx für das Burgenland. Die Stelle des Obmannes für Kärnten bleibt derzeit unbesetzt.

Mit guten Gesprächen beim anschließenden Kirchenkaffee fand der Vormittag seinen Abschluss.

Wir wünschen allen Gewählten Erfüllung, Freude und Gottes Segen in ihrem Amt.                                                                                                                  Pfr.O.Galter

vlnr: Pfr. O.Galter, Dornach, Pfr.Jörg Lusche, Pfr. Michael Hübner, Schatzmeisterin Rosalia Kaltenbacher, Pfr. Pál Fónyad, Pfrin.Julia Moffat                                                 Foto: M.Hübner