LD online

Die Zeitschrift "Lutherischer Dienst" (LD) erscheint 4x-mal jährlich.
Sie können Auszüge daraus wie bisher, online lesen (weiter unten), beginnend mit der
Ausgabe 1/2018 steht der LD nun auch online zur Verfügung, als Download.

LD 2/2018

LD online: Heft 2/2018 erschienen, Sondernummer »Polen«

Die diesjährige Sondernummer des »Lutherischen Dienstes« informiert Sie über die Evangelisch-Augsburgische Kirche in Polen und über die Diasporagabe 2018, »Streitkultur in der Kirche«, ein Projekt der polnischen Lutheraner, das der Martin-Luther-Bund in diesem Jahr besonders unterstützt.
Das vollständige Heft »Lutherischer Dienst« Nr. 2, Sondernummer »Polen«,
finden Sie 
hier herunterladen (PDF, 2,8MB).

LD 1/2018

Ökumene im Blick

Bereits seit Jahren stehen das Bonifatiuswerk und der Martin-Luther-Bund in einem engen Austausch miteinander. Um diesen weiter zu intensivieren, haben sich die beiden Generalsekretäre, Monsignore Georg Austen und Pfarrer Michael Hübner, zu einem Informationsgespräch in Paderborn getroffen. [mehr lesen]

RUSSLAND/ELKER: Synode in St. Petersburg, 20.–22. März 2018

»Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst!« (Offenbarung 21,6) – unter dieser Überschrift fand die Synodentagung der Evangelisch-Lutherischen Kirche des europäischen Russlands im Theologischen Seminar in Novosaratovka am Stadtrand St. Petersburgs statt. Bischofsvikar Norbert Hintz berichtet:[mehr lesen]

Predigt von Bischof Tamás Fabiny bei den ungarische Tagen in Wittenberg

Im »Himmelszelt« in Wittenberg stellten in diesem Sommer Lutheraner aus aller Welt das kirchliche Leben ihrer Heimat vor. Vom 26. bis 28. August 2017 war die Evangelisch-Lutherische Kirche in Ungarn die gastgebende Gruppe.

Höhepunkt war ein Gottesdienst in der Schlosskirche Wittenberg am Sonntag, dem 27. August, in dem Bischof Tamás Fabiny die Predigt hielt.
Auszug aus LD4/2017...mehr lesen....

Lutherisch sein im Paradiestal

Pfarrer Hans Zeller ist Referent von Mission EineWelt aus Neuendettelsau/Bayern für die lateinamerikanischen Kirchen. Er vertritt die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Bayerns auf seiner Visitationsreise. In erster Linie besucht er Volontäre, Freiwillige, die in Lateinamerika, diesmal in Chile, in kirchlichen und sozialen Projekten arbeiten. In Chile trifft er dabei auf die kuriose Situation, dass zwei lutherische Kirchen nebeneinander existieren. Seit vielen Jahren versuchen sie zusammenzuwachsen.

Auszug aus dem »Lutherischen Dienst« 3/2017 (mehr lesen...)